+49 5141 2088882

Mo. - Fr 8:00 - 20:00 Uhr Sonntags 10:00 - 14:00 Uhr

Top
Südsee Kreuzfahrten ▷ Schiffe, Routen & Angebote
fade
3625
gebiete-template,gebiete-template-single-gebiete,gebiete-template-single-gebiete-php,single,single-gebiete,postid-3625,single-format-standard,mkd-core-1.1.1,mkdf-tours-1.3.1,mkdf-boxed,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Südsee Kreuzfahrten

Schon immer war die Südsee ein Anziehungspunkt für Entdecker und Abenteurer. Die paradiesischen Inseln und die mythischen Kulturen verzaubern die Passagiere jeden Tag aufs Neue. Kein anderes Kreuzfahrtziel hinterlässt so tiefsitzende Spuren. Kapitäne sprechen vom Garten Eden, wenn sie die Südsee beschreiben. Unberührte Wasserwelten, bizarre Korallenriffe, tanzende Einwohner und schroffe Felsen sind nur einige der Höhepunkte bei einer Kreuzfahrt durch die Südsee.

Marquesas: Das Paradies auf Erden

Es gibt viele Paradiese auf Erden, aber die Inseln von Marquesas gehören ganz sicher dazu. HivaOa, Tahuata und FatuHiva ragen mit üppigen Hügeln aus dem türkisblauen Ozean hinaus. Tief eingeschnitten liegen die Inseltäler zwischen den schroffen Felswänden. Der Besuch von Kreuzfahrtschiffen ist hier immer noch ein großes Ereignis. Einheimische Tänzer kommen aus den Dörfern zum Hafen, um die Schiffe zu begrüßen. Schon Paul Gauguin und Jacques Brel waren von diesen Inseln fasziniert. Einblicke in den Alltag der Menschen bekommt man im malerischen Inseldorf Hapatoni auf Tahuata. Pure Ruhe und Einsamkeit herrscht in der Jungfrauenbucht auf FatuHiva, die zum Teil von einem schwarzen Lavafelsen eingerahmt ist.

Die Korallenatolle von Tuamotus

Die Atolle von Tuamotus lassen sich am besten mit Zodiacs erkunden. Hier zeigt sich die Südsee von ihrer natürlichsten Seite. Die meisten Menschen leben vom Anbau der Vanille und vom Fischfang, wie zum Beispiel auf Mataiva. Die Insel Takapoto hat sich mit Perlen einen Namen gemacht. Für die Zucht der kostbaren Perlen herrschen hier ideale Bedingungen. Zudem sind die Korallenriffe ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen. Traditionell werden die Kreuzfahrtpassagiere zum Landgang von einheimischen Bewohnern mit Musik und Tanz begrüßt. Die schönsten Strände von Tuamotus findet man auf Makemo. Sie sind schneeweiß und die Korallenriffe sind noch unberührt.

Die Gambierinseln und Pitcairn

Auf den Gambierinseln zeigt sich die Südsee von Ihrer religiösen Seite. Die Hauptinsel Mangareva ist die Wiege des polynesischen Katholizismus. Folglich ist das Wahrzeichen der Insel die Kathedrale Saint Michel. Sie besitzt einen wunderschönen Altar, der mit schwarz glänzendem Perlmutt überzogen ist. Pitcairn ist die Insel der Seefahrergeschichte. 1790 war sie ein Zufluchtsort für die Meuterer der legendären Bounty. Der Anker und die Bibel des berühmten Schiffes sind noch heute im Besitz der Nachfahren, die hier auf der Insel blieben. Auf Wunsch bekommen Kreuzfahrer die antiken Gegenstände gezeigt. Die Witterung spielt eine entscheidende Rolle bei der Besichtigung von Pitcairn. Zeigt sich das Wetter von seiner guten Seiten kreuzen die Kreuzfahrtschiffe am unberührten Atoll von Ducie Island. Es gilt als eines der schönsten Gebiete von Polynesien.


    Moorea und Bora Bora

    Bora Bora gehört zu den beliebtesten Kreuzfahrtzielen in Französisch Polynesien. Bei der Ankunft werden Besucher von tanzenden Menschen begrüßt. Die Luft duftet nach Vanille. Es warten einsame Strände, die von Palmen gesäumt sind. Am besten entdeckt man Bora Bora mit einer Piroge, einem Einbaum. Unnachahmlich sind die Korallengärten, die zum Schnorcheln einladen. Sehenswert ist auch die Privatinsel Lagoonarium´sMotu, zu der Ausflüge ab Bora Bora angeboten werden.
    Moorea ist ein Paradies für Strandurlauber. Wunderschöne Strände findet man entlang der Cook Bay und der Opunohu Bay. Geschmacklich nicht zu übertreffen sind die frischen Ananas, die hier überall auf Plantagen angebaut werden.

    Kreuzfahrten in der Südsee in Kombination mit Australien und den Fidschi-Inseln

    Noch vor Jahren war die Südsee ein sehr exotisches Reiseziel, das nur von ausgewählten Reedereien angesteuert wurde. Heute geben sich Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt ein Stelldichein auf den Südseeatollen. Die OceanPrincess fährt ab Hawaii über den Äquator nach Bora Bora und Moorea. Die Kreuzfahrt endet in Papeete auf Tahiti. Quer durch den Pazifik geht es mit CELEBRITY Cruise von Australien über Neuseeland, Französisch Polynesien und Hawaii nach Südkorea. Die MS PAUL GAUGUIN konzentriert sich nur auf die Gebiete in Französisch Polynesien und fährt ab Papeete nach Bora Bora und Moorea. Von den Osterinseln nimmt die MS HANSEATIC Kurs auf Marquesas, Pitcairn, den Tuamotus und den Gambierinseln.


      Südsee Kreuzfahrten Fragen und Antworten

      Wann ist die beste Reisezeit für eine Südsee-Kreuzfahrt?

      Die beste Reisezeit liegt zwischen November und Mai. Einige Reedereien kreuzen aber das ganze Jahr über in der Südsee.

      Welche Reisedokumente benötigtman für eine Südsee-Kreuzfahrt?

      Für eine Südsee-Kreuzfahrt benötigt man einen Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig ist. Auch mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

      Welche Kleidung sollte man mitnehmen?

      Leichte und luftige Bekleidung gehört in den Koffer. Für die Abende ist eine dünne Jacke empfehlenswert.

      Was muss man auf einer Südsee-Kreuzfahrt unbedingt gesehen haben?

      Die Klassiker sind Bora Bora und Tahiti. Ein Highlight ist das Atoll Duice Island.