+49 5141 2088882

Mo. - Fr 8:00 - 20:00 Uhr Sonntags 10:00 - 14:00 Uhr

Top
Alaska Kreuzfahrten ▷ Schiffe, Routen & Angebote
fade
3601
gebiete-template,gebiete-template-single-gebiete,gebiete-template-single-gebiete-php,single,single-gebiete,postid-3601,single-format-standard,mkd-core-1.1.1,mkdf-tours-1.3.1,mkdf-boxed,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Alaska Kreuzfahrten

Eine unberührte Natur, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und faszinierende Fjorde erwarten Passagiere bei einer Kreuzfahrt entlang der Küste von Alaska. Gewaltige Berge umschließen die glitzernden Fjorde und kleine Orte jenseits der Zivilisation lassen die längst vergessene Pionierzeit wieder aufleben. Alaska steht für üppige Wälder, spektakuläre Gletscher und eine unverwechselbare Küstenzone. Von Bord aus kann man den gewaltigen Seeadlern beim Jagen zusehen und an Land warten Grizzlybären, Elche und Wölfe.

Alaska Kreuzfahrt: Grizzlys, Gletscher und Goldgräber

Alaska beschreibt man am einfachsten mit den drei „Gs“: Grizzlys, Gletscher und Goldgräber. Bei einer Kreuzfahrt entlang der Küste von Alaska kann man unvergessliche Natureindrücke sammeln. Von Bord aus blickt man auf tosende Wasserfälle und schippert an imposanten Fjorden vorbei. Hier kann man den Buckelwalen zusehen oder mit kleinen Beibooten in entlegene Winkel steuern. An Land tummeln sich Bären, Wölfe und Elche und in den Wasserniederungen kann man fidele Biber beobachten. Von den Häfen führen spektakuläre Ausflüge in die schönsten Nationalparks Nordamerikas. Sehenswert ist zum Beispiel Ketchikan, die Hauptstadt der Lachse. Die kalten Küstengewässer bieten ideale Lebensbedingungen für den Seefisch.

Sehenswürdigkeiten und Highlights

Die Hauptstadt Juneau ist ein beliebter Start- und Zielhafen. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Mendenhall-Gletscher, der knapp 20 Kilometer vom Zentrum entfernt liegt und mit Ausflugsbussen erreicht werden kann. Das Eis entlang der Gletscherkannte soll mindestens 150 Jahre alt sein. Aber auch die Stadt selber ist, aufgrund ihrer geografischen Lage, eine Attraktion. Das Zentrum ist von Bergen und Wasser umschlossen. Es gibt nur wenige Straßen und Wege, die alle in Sackgassen enden. Im Fjord vor der Stadt tummeln sich gerade im Sommer zahlreiche Kreuzfahrtschiffe. Vom Hafen aus hat man einen einmaligen Blick auf die Erhebungen von Douglas Island. Die Insel liegt gegenüber und umschließt den Fjord von der anderen Seite.


    Die Inside-Passage: Alaskas zerklüftete Küstenlandschaft

    Mit der Inside-Passage wird der Seeweg zwischen der Küste Alaskas und Britisch Columbia in Kanada bezeichnet. Das Fahrgebiet gehört zu den schönsten und spektakulärsten Seepassagen der Welt. Während der Reise möchte man am liebsten, den ganzen Tag über an Deck bleiben. Andauernd gibt es, auf den über 1000 Inseln, etwas Neues zu entdecken. Die üppigen und tiefgrünen Wälder und die imposanten Fjorde mit ihrem bläulich-schimmernden Wasser bilden ein atemberaubendes Panorama. Die Inside-Passage trägt auch den Beinamen „Wasserstraße der Goldgräber“. Dass der Goldrausch hier noch immer allgegenwärtig ist, kann man beim Landgang hautnah spüren. Im legendären „Red Dog Saloon“ in Juneau kann man die Pistolen von Wyatt Earp bewundern. Auch in der Goldgräberstadt Skagway trifft man auf Bohlenwege aus Holz und alten Saloon-Fassaden. Im Hinterland geben die Tlingit-Indianer Einblicke in ihre Kultur.

    Routen, Schiffe und Reedereien

    Im Sommer ist Hochsaison an Alaskas Küsten. Dann passieren Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt die Fjorde. Auch 2014 geben sich die großen Reedereien wieder ein Stelldichein. Norwegian und Celebrity Cruises haben Alaska von Mai bis Oktober im Programm. Die „Rhapsody oft he Seas“ startet zum Beispiel ab Seattle oder ab Vancouver in Kanada. Neben den großen Linern verkehren auch viele kleine Expeditionsschiffe auf der Inside-Passage. So konzentriert sich die „MS WildernessDiscoverer“ auf das Gebiet von Ketchikan nach Juneau. 2-wöchige Reisen hat die „CelebrityMillenium“ im Programm. Starthafen ist das nördlich gelegene Seward. Der Hafen ist Ausgangspunkt für Kombi-Reisen mit Erkundungstouren durch den Denali-Nationalpark oder dem Mount McKinley.


      Alaska Kreuzfahrt Fragen und Antworten

      Wann ist die beste Reisezeit für eine Alaska-Kreuzfahrt?

      Die beste Reisezeit liegt zwischen Mai und September. Dann sind die Nächte hell und die Temperaturen im Plusbereich.

      Welche Reisedokumente benötigt für eine Alaska-Kreuzfahrt?

      Für eine Alaska-Kreuzfahrt benötigt man einen Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig ist. Auch mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

      Welche Kleidung sollte man mitnehmen?

      Eine dicke und wetterfeste Jacke gehört in den Koffer. Im Mai und Oktober sollte man auch Handschuhe und eine Mütze mitnehmen.

      Was muss man auf einer Alaska-Kreuzfahrt unbedingt gesehen haben?

      Ein Muss für Kreuzfahrtpassagiere ist die Hauptstadt Juneau, die Inside-Passage und die vielen Gletscher und Nationalparks, die alle auf ihre Art schön sind.