+49 5141 2088882

Mo. - Fr 8:00 - 20:00 Uhr Sonntags 10:00 - 14:00 Uhr

Top
Afrika Kreuzfahrten ▷ Schiffe, Routen & Angebote
fade
3572
gebiete-template,gebiete-template-single-gebiete,gebiete-template-single-gebiete-php,single,single-gebiete,postid-3572,single-format-standard,mkd-core-1.1.1,mkdf-tours-1.3.1,mkdf-boxed,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Afrika Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt rund um Afrika wird den Reisenden noch lange Zeit in Erinnerung bleiben. Eine seemännische Herausforderung ist die Umrundung des Kaps der guten Hoffnung. Hier warten Badeparadiese wie Durban oder Kapstadt. Auf den Spuren der Kolonialzeit geht es durch Namibia, mit seiner rauen Atlantikküste. Im Nordwesten warten die Kapverdischen Inseln und Marokko. Im Osten liegen Ägypten und der Suezkanal, der das Tor für Seereisen durch das Rote Meer ist.

Die afrikanische Mittelmeerküste

Die meisten Kreuzfahrtschiffe steuern Afrika vom Mittelmeer an. Hier liegen mit Marokko, Tunesien und Ägypten gleich drei attraktive Länderziele. Am nahsten zu Europa liegt die marokkanische Stadt Tanger. Die Medina von Tanger ist Heimat unzähliger Läden und Basare, die sich entlang labyrinth-artiger Straßen reihen. Zahlreiche Schiffe laufen täglich in La Goulette, dem Hafen von Tunis ein. Vorbei am Lac de Tunis erreicht man in wenige Minuten die tunesische Hauptstadt. Eine Mischung aus Gassen, Moscheen und Basare versprühen den arabischen Zauber. Alexandria empfängt die Besucher mit einem Fort und einer wunderschönen Corniche, die direkt vom Hafen in die Stadt führt. Das Nildelta liegt vor der Türe und über die Autobahn erreicht man schnell die ägyptische Hauptstadt Kairo. Die Pyramiden von Gizeh bleiben ein unvergesslicher Anblick. Port Said ist das Tor zum Suez-kanal. Der Hafen ist schon im oberen Bereich kanalförmig angelegt und von den Schiffen hat man einen tollen Blick auf den alten Leuchtturm und auf die Moschee von Port Fuad. Von hier starten Ausflugschiffe zum Suezkanal. Ein orientalisches Treiben herrscht am Stadtstrand von Port Said mit seinen vielen Straßenverkäufern und Restaurants. Schmackhaft schmeckt das Nationalgericht „Ful“, gekochte Favabohnen mit Petersilie und Kreuzkümmel.

Kapverden: Die Trauminseln im Atlantik

Seefahrernation waren auf den Kapverdischen Inseln zu Gast. Doch der Anblick vom Meer aus ist ruhig und die Inseln wirken verlassen. Im Hafen dagegen zeigt sich das wahre Bild diese spektakulären Islands. Eine bunte Kultur, geprägt vom afrikanischen Lebensgeist liegt eingebettet in üppige grüne Berge und karge Vulkangebieten. Der Abstand zwischen den einzelnen Inseln ist groß und so kann man bei ihrer Erkundung auch entspannte und erholsame Seetage einlegen. Als Zwischenstopp bei Atlantiküberquerungen wird gerne die Insel Santiago genutzt. Schmale Straßen führen vom Hafen hinauf zu den bizarren Felsen und steilen Hängen. In dieser wildromantischen Landschaft eröffnet sich für Besucher eine einzigartige Flora und Fauna mit atemberaubenden Ausblicken auf das blaue Meer. Von der Kolonialzeit geprägt sind die urigen kleinen Dörfer. Das richtige Souvenir findet man auf den afrikanischen Trödelmärkten in Praia. Im trockenen Westen der Inselgruppe liegt Santo Antao. Senkrecht ragen die bizarren Felsgebilde in den Himmel hinauf und sein vulkanischer Ursprung ist unverkennbar. Überall erstrecken sich Zuckerrohrplantagen. Das Nationalgetränk ist „Grogue“, und wird aus Zuckerrohr hergestellt.


Die Westafrikanische Küste

Von Europa verläuft eine Kreuzfahrt nach Südafrika an der westafrikanischen Küste vorbei. In Kombination mit den Kanaren und den Kapverden steuern die Reedereien auch gerne Ziele in Marokko und dem Senegal an. Der marokkanische Touristenort Agadir ist bekannt für seine schönen Strände. An der Strandpromenade liegen zahlreiche Restaurants und Geschäfte. Passagieren stockt der Atem bei der Einfahrt in den Hafen von Casablanca, beim Blick auf die berühmte Hassan-II.-Moschee. Sie ist das höchste religiöse Bauwerk der Welt und wurde zu Ehren des marokkanischen Königs Hassan des II. gebaut. Alleine das Minarett hat eine Höhe von über 200 Metern. Einladend ist der kleine Markt in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Parlamentsgebäude. Die Schönheiten Namibias entdecken Passagiere über den Hafen von Swakopmund am Atlantischen Ozean. Mit kleinen Booten kann man die berühmte Lagune der Walfischbai erkunden. Kamera und Fernglas sollten immer griffbereit sein, denn in der Bucht tummeln sich Robben und Delphine. Mit dem Flugzeug kann man einen Tagesausflug zum Etosha-Nationalpark machen.

Die Qual der Wahl bei den Afrika-Kreuzfahrten

Die Auswahl an Afrika-Kreuzfahrten ist groß. AIDA Cruises kreuzt gleich mit drei Schiffen vor der afrikanischen Küste. Dabei werden die Kanarischen Inseln in Kombination mit Marokko und Kapverden angesteuert und die Balearen in Verbindung mit Tunesien. Die Routen durch das östliche Mittelmeer beinhalten Landgänge in Ägypten. Die MS EUROPA konzentriert sich auf Ziele im südlichen Afrika. Die Atlantikpassage der MS COLUMBUS führt von Kapstadt nach Rio De Janeiro. Bei MSC kann man Kreuzfahrten rund um Südafrika buchen. Einige Transreisen führen über die Kapverdischen Inseln in die Karibik.


Kreuzfahrt Afrika Fragen & Antworten

Wann ist die beste Reisezeit für eine Afrika-Kreuzfahrt?

Afrika ist ein typisches Winterkreuzfahrtziel. Die beste Reisezeit liegt zwischen Oktober und April.

Welche Reisedokumente benötigt man für eine Afrika-Kreuzfahrt?

Für eine Afrika-Kreuzfahrt benötigt man einen Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig ist. Auch mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Welche Kleidung sollte man mitnehmen?

Leichte und luftige Bekleidung gehört in den Koffer. Für den rauen Atlantik ist eine wetterfeste Jacke empfehlenswert.

Was muss man auf einer Afrika-Kreuzfahrt unbedingt gesehen haben?

Ein Muss ist Casablanca, Alexandria und die Walfischbai in Namibia.